Login
Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Startseite

Ziele

Ziele der LKJ M-V e.V.

Die Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung Mecklenburg-Vorpommern e.V. gehört der Bundesvereinigung kulturelle Jugendbildung e.V. an.
Die BKJ will als Spitzenverband der Kinder- und Jugendarbeit dazu beitragen,

- dass jedes Kind und jeder Jugendliche in allen Bereichen der Kunst und Kultur ein reichhaltiges Angebot vorfinden, Lebensfreude entfalten und kulturelle Kompetenzen entwickeln kann,
- dass die Infrastrukturen der Träger kultureller Kinder- und Jugendarbeit kommunal, landes- und bundesweit soweit international gesichert sind und das Arbeitsfeld gestärkt wird
- dass kulturelle Kinder- und Jugendbildung als unverzichtbare öffentliche Aufgabe in der Jugend-, Kultur-, bildungs- und Sozialpolitik anerkannt und gefördert wird,
- dass die Träger kultureller Kinder- und Jugendbildung in der BKJ das Fach-, Kooperations- und Politikforum finden, welches die Leistungs- und Innovationsfähigkeit kultureller Bildung sichert.

Dieses Leitbild der BKJ ist auch Orientierungsrahmen für die LKJ M-V e.V.
Ziele der kulturellen Jugendbildung sind:

- Vermittlung kultureller und künstlerischer Fähigkeiten;
- Förderung der individuellen Entwicklung junger Menschen, ihrer Phantasie und Kreativität;
- Entwicklung sozialer Kompetenz;
- Entwicklung der Kompetenzen im Umgang mit Informationen und Medien
- Förderung der Identitätsbildung in unterschiedlichen Milieus und Gruppen;
- Unterstützung der Auseinandersetzung mit Fremdem im Sinne interkultureller Arbeit;
- Erweiterung gesellschaftlicher Partizipationschancen;
- Verbesserung von Kommunikation und Interaktion;
- Sensibilisierung für das Verhältnis zwischen Mensch und Umwelt;
- Stärkung der Wahrnehmung für gesellschaftliche und politische Entwicklungen.

Darüber hinaus wirken Angeboten der kulturellen Jugendbildung stets präventiv durch positive Erfahrungen in sozialen Strukturen. Kulturelle Angebote helfen, eine positive Lebensumwelt für Kinder, Jugendliche und die gesamte Gesellschaft zu schaffen. Durch eine Hinführung junger Menschen zur aktiven Teilnahme am kulturellen Leben der Gesellschaft wird Kulturgeschichte vermittelt und als Basis für weitere persönliche und gesellschaftliche Entwicklung genutzt. Kulturelle Kompetenz ist dazu eine wichtige Voraussetzung.