Login
Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Mecklenburg-Vorpommern e.V.
Startseite

Gründung

Auszug aus dem Gründungsprotokoll vom 8. Februar 1992, 10 Uhr in Neubrandenburg

Heute am 8. Februar 1992, um 10 Uhr, erschienen in Neubrandenburg, Treptower Straße, in den Räumen des Kinos "Latücht“, die aus der beigefügten Anwesenheitsliste ersichtlichen Personen zur Beschlussfassung über die Gründung eines Vereins LKJ.

Frau Simon begrüßte die Erschienenen und erläuterte den Zweck der Versammlung. Durch Zuruf wurden Frau Eberhardt zum Protokollführer und Herr Jahnke zum Versammlungsleiter gewählt; sie nahmen ihre Ämter auf.

Herr Jahnke schlug sodann folgende Tagesordnung vor:
- Aussprache über die Gründung des Vereins
- Beratung und Feststellung der Vereinssatzung
- Wahl des Vorstandes
- Verschiedenes

Gegen diese Tagesordnung wurde kein Widerspruch erhoben.

Frau Simon und Herr Jahnke erläuterten die Notwendigkeit der Gründung des Vereins und gaben den anliegenden Satzungsentwurf zur Kenntnis. Von allen Anwesenden wurde der Fassung der Satzung durch Handzeichen zugestimmt.

Herr Jahnke stellte fest, dass damit der Verein – LKJ – gegründet ist und forderte alle Anwesenden auf, ihren Beitritt durch Unterzeichnung der Satzung zu bestätigen.

Daraufhin unterzeichneten alle Versammlungsteilnehmer die Satzung.

Aus dem Kreis der Versammlung wurden Frau Rambow, Frau Lange, Herr Jahnke, Frau Wieden und Frau Simon als Vorstandsmitglieder vorgeschlagen. Die Wahl der Vorstandsmitglieder wurde durch Handzeichen durchgeführt. Das Ergebnis war einstimmig.

Alle gewählten erklärten, dass sie die Wahl annehmen.

Sodann wurden die nächsten Schritte für die Aufnahme der Vereinsfähigkeit erläutert.

Auf Vorschlag von Frau Leven wurde einstimmig beschlossen, dass der Vorstand bis zur Eintragung des Vereins in das Vereinsregister nur die Rechtsgeschäfte vornehmen darf, die zur Erlangung der Rechtsfähigkeit des Vereins erforderlich sind.

Herr Jahnke schloss um 12.00 Uhr die Versammlung

Neubrandenburg, den 8. Februar 1992